früheres Projekt:     „Olympiade”     (2010)

zur Übersicht

Olympia

Im Siegestaumel und Medaillenhimmel

     oder     

vom Sportbazillus infiziert

Sportliche Großereignisse sind aus unserer heutigen Kultur nicht mehr wegzudenken. Die bevorstehende Fußball-WM
nimmt auch die Kinder in den Bann, Länderflaggen, Trikots und dergleichen ziehen in die Wohnungen ein.

Bewegung ist ein zentraler Baustein in der gesunden Entwicklung eines jeden Kindes.
Der ausgeprägte Bewegungs- und Entdeckungsdrang kommt nicht von ungefähr –
er ist der Motor für die soziale, kognitive und persönliche Entwicklung. Dieser Motor läuft immer und stetig.

Diesen beiden Aussagen wollen wir Inhalt geben durch unser Projekt

„Kinder-Olympiade”

Der olympische Gedanke bei der „Wiederbelebung” der antiken Spiele war,
dass sich die Jugend der Welt bei sportlichen Wettkämpfen messen und sich nicht im Krieg bekämpfen sollte.
Internationale Verständigung und das Ablegen nationaler Egoismen waren / sind dabei die Leitgedanken.

Die fünf olympischen Ringe stehen für die Verbundenheit der Kontinente: Zumindest eine Farbe aus der Nationalflagge
der teilnehmenden Nationen soll sich darin wieder finden. Das olympische Feuer wurde ursprünglich zu Ehren der Göttin Hestia
als Zeichen für den Frieden entzündet und brennt während der gesamten Spiele.

Auch diese beiden Elemente nehmen wir auf,
wenn wir uns in der nächsten Zeit alle auf die olympischen Spiele am 25. Juni 2010 hier vor Ort vorbereiten.

Es werden z. B.:

Wir hoffen, dass sich an unserem olympischen Gedanken auch die Eltern beteiligen können, sei es durch

Auf die Plätze – fertig – flitz !




zur Übersicht